Die Modernisten haben seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil die Hausmacht in der Konzilskirche. Was macht jemand zum Modernisten? Wie begreift sich dieser selbst? Warum will der Modernist katholisch sein? Es soll dem Phänomen Modernist in der Kirche auf den Grund gegangen und der inzwischen weitestgehend vollzogene Schritt zum Postmodernismus aufgezeigt werden.

Nachgedanken zum Fronleichnamsfest

Jahr für Jahr könnte es wieder für jeden sichtbar werden, der noch Augen hat zu sehen, daß die Institutionen der Kirche fremdbesetzt sind, wobei die Fremdbesetzer das Ziel haben, den wahren, übernatürlichen Glauben nicht nur einfach zu zerstören, sondern auszulöschen – und das, ohne daß das Kirchenvolk es wahrnimmt. Das Fronleichnamsfest veranschaulicht jeweils überdeutlich diese Tatsache, dennoch wacht niemand mehr aus dem Kirchenvolk aus dem nachkonziliaren Albtraum auf. Vielmehr engagieren sich die wenigen sonntäglichen Kirchgänger besonders an diesem Tag, um

Weiterlesen

Der Fall des Judas Iskariot

Nun leben schon seit fast 200 Jahren mitten unter den Katholiken sog. Modernisten, also Menschen, die sich zwar noch Katholiken nennen, es aber nicht mehr sind. Von außen betrachtet sieht man es den Modernisten nicht an, daß sie anders sind als die Katholiken, denn Modernisten können durchaus fromm sein und sehr bemüht, gegen den Nächsten gut zu sein, sie können sich für ihren Glauben engagieren und besonders eifrig für alle Christen und den Frieden in der Welt beten. Ein oberflächlicher

Weiterlesen

Bergoglios Crash-Tests

Die passive Sicherheit unserer Autos wurde durch die Einführung von Crash-Tests entscheidend verbessert. Bei einem Crash-Test wird ein Serienauto – also ein gewöhnliches, durch die Händler vermarktetes Auto – unter möglichst realistischen Bedingungen gegen ein stehendes Hindernis oder gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug gefahren oder von der Seite gerammt. Spezialkameras filmen den Vorgang, so daß man die wichtigsten Fakten des Zusammenstoßes möglichst genau nachvollziehen kann.

Weiterlesen

Theologisch etwas unsauber

1. Bergoglio hat erneut ein „Interview“ gegeben, das hohe Wellen schlug, diesmal in der französischen Zeitung „La Croix“. Das Gespräch fand statt am 9. Mai 2016 im Gästehaus Sankt Martha, wo „Papst Franziskus“ zu residieren geruht, und währte über eine Stunde, wie die Zeitung angibt. Es seien zahlreiche Themen angesprochen worden: die christlichen Wurzeln Europas, die Migranten, der Islam, die Laizität usw. Doch sehen wir selber…

Weiterlesen
1 2 3 4 6
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.