Antimodernist.org
Antimodernist.org

Antimodernist Kategorie | Kirchliches Lehramt


1. Juli 2018  -  Kirche, Kirchliches Lehramt

„…und lehrte das Volk vom Schiffe aus“

Das Fest der heiligen Apostel Petrus und Paulus kann einen Katholiken heutzutage schon wehmütig machen, denn was für ein Unsinn wird besonders über den heiligen Petrus gepredigt. Mitverantwortlich für die außerordentliche Verwirrung der Geister, wenn es um den Apostel Petrus und seine Nachfolger, die Päpste, geht, sind die Herren in den weißen Soutanen in Rom seit nunmehr sechs Jahrzehnten – alle überragend Herr Bergoglio.

mehr »


22. Februar 2017  -  Kirchliches Lehramt, Theologie

Päpstliche Lehrautorität

Mgr. Joseph Clifford Fenton (6. Jan. 1906 bis 7. Juli 1969) war Priester der Diözese Springfield in Massachusetts, USA. Er lehrte als Professor für Fundamentaltheologie an der Katholischen Universität von Amerika und war von 1943 bis 1963 Herausgeber der „American Ecclesiastical Review“. Er war Peritus von Kardinal Alfredo Ottaviani auf dem „II. Vatikanischen Konzil“ und galt als einer der letzten aufrechten Antimodernisten.

mehr »


2. Juni 2016  -  Kirche, Kirchliches Lehramt

Gegenwärtige Krise

1. Professor Roberto de Mattei, Historiker und „Traditionalisten“-Freund, hielt auf dem „Roman Life Forum“ am 6. Mai 2016 einen Vortrag über die „gegenwärtige Krise im Kontext der Kirchengeschichte“. Er meint, die gegenwärtige „Kirchenkrise“ ließe sich am ehesten mit jenem Seesturm vergleichen, in welchen die Apostel einmal geraten sind, wie uns das Evangelium berichtet.

mehr »


13. April 2016  -  Kirche, Kirchliches Lehramt

Nachtrag zum Sonntag vom Guten Hirten

Der Gute-Hirt-Sonntag ist ein katholischer Sonntag, so könnte man pointiert sagen, bringt er doch eine ganz und gar katholische Wahrheit zum Ausdruck – eine einzig in der katholischen Kirche verwirklichte Wahrheit, denn welche andere Kirche ist ein Schafstall und eine Herde, weil sie ein Guter Hirte sicher durch die Zeiten leitet?

mehr »


9. April 2016  -  Kirchliches Lehramt, Traditionalisten

Tödliche Verletzung des katholischen Dogmas

In unserem Nachruf zum Tod von Herrn Anton Maria Holzer hatten wir bereits Gelegenheit, seine “Retraktation und Wiedergutmachung” vom August 2003 zu zitieren, in welcher er sich in aller Form von der “Piusbruderschaft” und ihrer Haltung distanzierte. Er zählt dort elf lefebvristische Irrtümer auf und stellt fest: “All diese aufgeführten Irrtümer stellen eine tödliche Verletzung des katholischen Dogmas in bezug auf die göttliche Verfassung der Kirche, ihr Lehramt, ihre Unfehlbarkeit und die besondere Stellung und Prärogative des Papstes dar.” Da diese Irrtümer bei den Lefebvristen nach wie vor fröhliche Urständ feiern und derzeit dabei sind, als besonders kuriose Blüte ihre Eingliederung in die “Konziliare Kirche” ausgerechnet unter “Papst Franziskus” zu treiben (statt unter dem ach so konservativen “Benedikt”), halten wir es für angebracht, die Arbeit von Herrn Holzer noch einmal und vor allem mit allen als Beleg angefügten Texten zu veröffentlichen. Lesen Sie hier:
Retraktation und Wiedergutmachung