Der Gute Hirte

Es hat sicher eine tiefe Bedeutung, wenn die hl. Liturgie am ersten Sonntag nach der Osteroktav das Evangelium vom Guten Hirten lesen und betrachten läßt. Der auferstandene Herr Jesus Christus offenbart den Aposteln bis zu Seiner Himmelfahrt nicht nur in außerordentlicher Weise Seine Gottheit, Er unterrichtet sie auch über die Gründung der hl. Kirche, wie es in der Apostelgeschichte heißt: „Nach seinem Leiden hatte er ihnen viele Beweise dafür gegeben, daß er lebe. Vierzig Tage hindurch erschien er ihnen und

Weiterlesen

Unheilige und heilige Reformatoren

Ein Blick in die Geschichte kann immer hilf- und zudem lehrreich sein. Bringt doch der geschichtliche Abstand mit sich, viel leichter ein Geschehen objektiv beurteilen zu können, insofern die geschichtlichen Bezugsquellen nicht schon verdorben sind, was heutzutage zugegebenermaßen immer mehr der Fall ist und ein Urteil über vergangene Geschehnisse erschwert. Dennoch ermöglicht auch heute noch ein Abstand von mehreren Jahrhunderten zu einem Ereignis, dieses nüchtern und sachlich zu betrachten, wenn man nur die Mühe auf sich nimmt, die echten Geschichtsquellen

Weiterlesen

Gedanken zur Karwoche

Die Karwoche ist der Höhepunkt des Kirchenjahres. Wir dürfen und sollen mit Hilfe der liturgischen Feierlichkeiten der einzelnen Tage, ganz besonders der drei hl. Tage, unseren Herrn Jesus Christus vom Abendmahl bis Golgotha, von Golgotha bis ins Grab und vom Grab zum Ostermorgen der Auferstehung begleiten. Wobei das Wort „begleiten“ eigentlich viel zu schwach ist, denn wir sollen in der Gnade alles miterleben und wiederum alles zur Gnade werden lassen.

Weiterlesen
1 2 3 63
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.